Hauptseite
Termine
Aktuelle Beiträge
Archiv, Vereinsgeschichte
Flers
Kontakt
Impressum
Archiv, Vereinsgeschichte > Ursprung


Die Städtepartnerschaft Wunstorf - Flers hat ihren Ursprung in dem Schüleraustausch zwischen der Scharnhorst-Realschule und der Graf-Wilhelm Schule Wunstorf mit dem Collège Sévigné bzw. dem Collège Jean Monnet in Flers.
Die große Akzeptanz des Austausches, die dadurch entstandenen Freundschaften zwischen deutschen und französischen Familien, bewogen den Bürgermeister der Stadt Flers, eine über die schulische Ebene hinausgehende Partnerschaft anzustreben. Mit dieser Idee trat er zu Beginn der 90er Jahre an die Stadt Wunstorf heran.

Nachdem der französische Bürgermeister den Weg nach Wunstorf angetreten hatte, um für seine Idee zu werben und dabei eine Gegeneinladung ausgesprochen hatte, entschloß sich die Stadt Wunstorf nach längerem Zögern, eine Delegation nach Flers zu entsenden. Der Aufenthalt in Flers entwickelte sich zu einem Erfolg für die Idee einer Städtefreundschaft. 
Um die freundschaftlichen Kontakte zu der normannischen Stadt Flers zu pflegen, wurde am 2. Februar 1994 der Partnerschaftsverein Wunstorf - Flers e.V. gegründet. Er ist ein gemeinnütziger Verein, der das Ziel hat, Begegnungen von Vereinen, Organisationen, Bürgerinnen und Bürgern und vor allem jungen Menschen der Städte Flers (Normandie) und Wunstorf zu initiieren und zu fördern. Er ist politisch nicht gebunden und legt allergrößten Wert auf parteipolitische Unabhängigkeit.


Im Rahmen seiner Arbeit hat der Verein bisher Begegnungen zwischen den Feuerwehrleuten aus Wunstorf und Flers, den Handballern aus Großenheidorn und Flers, den Tischtennisspielern beider Städte, dem Tanzkreis Wunstorf und der Musikschule Flers, zwischen den Hobbymalern beider Städte organisiert oder begleitet. Es wurden Konzerte der Chöre la Lyre und des Männergesangvereins Idensen, des Kammerorchesters Wunstorf und des Streichorchesters Scherzo vorbereitet und durchgeführt. Zudem finden alljährlich die Begegnungen der Bürger beider Städte statt, die vom Partnerschaftsverein angebahnt und erfolgreich begleitet wurden.


Unterschrift Urkunde

Signatur de Chartes

Unterschrift der Charte de L'Amitié ("Carta der Freundschaft")
                                          in Flers 1995
Unterschrift der "Partnerschaftsurkunde" in Wunstorf
1996

Die Arbeit des Vereines führte 1995 zur Unterzeichnung einer Freundschaftsurkunde, die 1996 in eine offizielle Städtepartnerschaft mit der Unterzeichnung der Partnerschadftsurkunde mündete.

Als besondere Ereignisse im Rahmen der Arbeit des Partnerschaftsvereins sind der Fußmarsch von Henri Génissel über mehr als 1000km von Flers nach Wunstorf, der Flug Flers - Wunstorf von Denis Bourbon und seiner Crew zum Partnerschaftstreffen 1998 in Wunstorf und gemeinsame Aktionen beider Partnerschaftsvereine für die Kinder von Poundou (Burkina Faso), bei denen bisher über 5.000 € eingenommen wurden, zu nennen.
Mittlerweile hat Henri Génissel weitere Wanderaktion durchgeführt. In der Zeit vom 28.11.-12.12.1999 hat er 739km zwischen den mit Niedersachsen partnerschaftlich verbundenen Städte der Normandie abgelaufen. Trotz widriger Wetterverhältnisse - viel Regen und Muskelproblemen in der rechten Wade - brachte er auch diese selbst gestellte Aufgabe zu Ende.
Im Februar/März 2000 lief er dann die Niedersächsischen Partnerstädte ab und erledigte seine letzte Etappe: Wunstorf - Hannover rechtzeitig zum Frankreichtag auf der Weltausstellung 2000.
Es fanden wiederholt Begegnungen der Rugbyjugend beider Städte - geplant und durchgeführt von Fabian Saak - statt.
Eine Sonderausstellung mit französischen Stoffmustern konnte im Steinhuder Fischer- und Webermuseum besichtigt werden. Die traditionellen Begegnungen der Maler, Sportler und Bürger sollen weitergeführt werden.
Fußmarsch Henri Genissel
Henri Génissel kommt nach 1000km in Wunstorf an


Mistelverkauf für Poundou im Dezember 2001 Ausstellung in der Abtei
Mistelverkauf für Poundou im Dezember 2001 (Denise Roussel
und Wilfried Wehrhahn)
Die Ausstellung in der Abtei ist erfolgreich gewesen (von links A. Wendelken, H. Boese, S. Boese, K. Thormann)

Der Partnerschaftsverein wird sich nach besten Kräften bemühen, deutsch-französische Begegnungen im Rahmen der nunmehr existierenden Städtepartnerschaft der beiden Städte Wunstorf und Flers zu organisieren.

Alle Mitarbeiter im Partnerschaftsverein erledigen ihre Aufgaben ehrenamtlich. Der Verein verfolgt keine wirtschaftlichen Zwecke.
Die Stadt Wunstorf ist durch den hauptamtlichen Bürgermeister bzw. seinen Vertreter und zwei Beisitzer (Mitglieder der Ratsfraktionen) in dem Verein vertreten. Dies gewährt eine enge Zusammenarbeit, ohne allerdings irgendeine politische Parteinahme zu beinhalten. So gebietet es die Zielsetzung des Vereines, denn europäische Verständigung und partnerschaftlich-freundschaftliche Beziehungen zu unserem Nachbarland Frankreich zu pflegen, ist eine Aufgabe, die unparteilich erfolgen muss und soll.

            Horst Boese
Vorsitzender des Partnerschaftsvereins
                1994 - 2006

2013
2012
2011
2010
Ursprung